Textilien lieber reparieren als entsorgen? In diesem Workshop lernen die Teilnehmer, wie man die japanische Sashiko-Stichkunst, die sogenannten "Hitomezashi", macht. Die Stiche verleihen dem Stoff zusätzliche Festigkeit, weshalb diese Technik zum Ausbessern und Flicken von Stoffen verwendet werden kann.
Sie lernen eine Vielzahl von Sashiko-Mustern kennen, wobei der Schwerpunkt auf Hitomezashi Sashiko (Einstich-Sashiko) liegt. Die Hitomezashi-Sticktechnik besteht aus kleinen kunstvoll aneinandergereihten Stichen. Sie zeichnen sich durch eine Reihe von gleich großen Laufmaschen aus. Heutzutage verwendet man sie auch wegen ihres schönen grafischen Designs und zur Entspannung, denn die Sashiko ist eine sehr friedliche und meditative Tätigkeit.
Der Kurs richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene mit Begeisterung am Handarbeiten und textilen Gestalten. Grundkenntnisse im Nähen sind gut, aber nicht zwingend notwendig.

Kurskosten: 140 CHF, inkl. Material (Faden und Stoff), Kaffee & Wasser
Mitbringen: Schreibzeug, Lineal, kleine Schere, evtl. Fingerhut
Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen (der Kurs wird ab 5 Teilnehmern durchgeführt)
Anmeldung unter: info@neuthal-industriekultur.ch
Wann: 01.09.2024, 10-14:30 Uhr
Wo: Museum Neuthal Textil- und Industriekultur, Im Neuthal 6, 8344 Bäretswil, 3. OG
Kursleiterinnen: Yuki Kawahara

Kontakt

Museum Neuthal Textil- & Industriekultur
Museumsleitung
info@neuthal-industriekultur.ch

Website

Informationen

Voraussetzungen
Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen (der Kurs wird ab 5 Teilnehmern durchgeführt)
Preis
CHF 140.00
Anmeldung

Zugehörige Objekte

Name
2024_Sashiko_Workshop_FERTIG.pdf Download 0 2024_Sashiko_Workshop_FERTIG.pdf