Willkommen auf der Website der Gemeinde Bauma



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Vorgehen für Neugestaltung Bahnhofplatz und Neubau Bushaltestelle "Bauma, Bahnhof" festgelegt

Die Gemeindeversammlung hat 2012 ein Projekt zur Neugestaltung des Busplatzes beim Bahnhof Bauma genehmigt. Das Bauvorhaben liess sich im Kontext mit der historischen Bahnhofhalle jedoch nicht realisieren. Im neu erarbeiteten Bauprojekt kommt die Bushaltestelle entlang der Heinrich Gujer-Strasse zu liegen und die beiden grossen Linden bleiben stehen. Das kantonale Tiefbauamt realisiert die Busbucht; die Gemeinde gestaltet den Bahnhofplatz.

Ab 23. Dezember 2016 liegen im Gemeindehaus Bauma während 30 Tagen die Unterlagen zum Bauprojekt "Bau einer behindertengerechten Busbucht mit langer Anlegekante und Anpassung Fussgängerverbindung über Zufahrt Bahnhof" auf. Der Gemeinderat hat am 15. Dezember 2016 das Projekt des kantonalen Tiefbauamtes unverändert genehmigt. Mit dem Vorhaben soll die sich heute unmittelbar bei der historischen Bahnhofhalle befindliche Bushaltestelle "Bauma, Bahnhof" in die Heinrich Gujer-Strasse verlegt und der Fussgängerverkehr über die Bahnhofzu-fahrt durch eine Trottoirüberfahrt gesichert werden.

Gleichzeitig mit der Projektgenehmigung hat der Gemeinderat das weitere Vorgehen für die Gestaltung des Bahnhofplatzes festgelegt. Das ursprüngliche Projekt für die Neugestaltung der Haltestelle und des davorliegenden Platzes wird nicht realisiert. Der dafür von der Gemeindesammlung am 18. Juni 2012 bewilligte Bruttokredit von CHF 675'000.00 soll abgerechnet und die Abrechnung der Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorgelegt werden. Gemeinsam mit dem Büro ZANONI Architekten, das für die Renovation und den Aufbau der historischen Bahnhofhalle mitverantwortlich zeichnete, und dem Ingenieurunternehmen Ingesa Oberland AG, welches das Projekt Bushaltestelle Bahnhof verfasst hat, wird die Gemeinde die Neugestaltung des Bahnhofplatzes planen. Dabei werden auch die Interessen des Dampfbahnvereins Zürcher Oberland (DVZO) einbezogen. Die beiden Linden können stehen bleiben, solange es deren Zustand erlaubt. Falls organisatorisch und kostenmässig vertretbar, soll ein Pavillon der diesjährigen ZFA-Projektarbeit der Gewerblichen Berufsschule Wetzikon (Lehrberuf Zeichner/in Fachrichtung Architektur EFZ) durch angehende Zimmermänner/Zimmerinnen realisiert werden. Die diesbezüglichen Abklärungen sind im Gange.

Wann die beiden Projekte ausgeführt werden, steht noch nicht fest. Im besten Fall kann in der zweiten Jahreshälfte 2017 mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Dokumente Medienmitteilung 22.12.2016; Medienmitteilung 22.11.2016; Vorgehen für Neugestaltung Bahnhofplatz und Neubau Bushaltestelle "Bauma, Bahnhof" festgelegt (pdf, 66.5 kB)
Publikation Amtsblatt 23.12.2016 (pdf, 88.8 kB)


Datum der Neuigkeit 22. Dez. 2016