http://www.bauma.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=638161&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
19.07.2019 21:20:17


Kurzmitteilungen des Gemeinderats; Sitzungen vom 12. Dezember 2018 und 16. Januar 2019

Die Kurzmitteilungen des Gemeinderates enthalten Informationen über Beschlüsse von öffentlichem Interesse und wesentliche Gemeindeangelegenheiten, die kommunale Ausstrahlung besitzen. Sie erscheinen in der Regel nach jeder Sitzung des Gemeinderates.

Abrechnung Liegenschaftenstrategie
Im März 2018 hat der Gemeinderat für die Erarbeitung der Liegenschaftenstrategie und die Visualisierung der Ergebnisse einen Kredit von CHF 40'000.00 bewilligt. Die Abrechnung schliesst mit Minderaufwendungen von insgesamt CHF 2'002.65 gegenüber dem genehmigten Kredit ab und wird genehmigt. Die Liegenschaftenstrategie stellt ein wichtiges Planungsinstrument dar. Im Hinblick auf die rollende im Rahmen der Finanz- und Sachplanung zu leistende Umsetzungsarbeit wird durch den Gemeinderat an einer separaten Sitzung eine vertiefte inhaltliche Auseinandersetzung mit der Liegenschaftenstrategie erfolgen.

Umsetzung Initiative "Temporeduktion Seewadel"
Die Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2017 stimmte der Initiative "Temporeduktion im Seewadel" mit grossem Mehr zu. Die Initiative verlangte vom Gemeinderat, im Rahmen der Strassensanierung eine Temporeduktion von 80 km/h auf 60 km/h im Seewadel bei den entsprechenden kantonalen Stellen zu vertreten. Im Rahmen der Umsetzung der angenommenen Initiative hat der Gemeinderat mit der Baudirektion des Kantons Zürich über den Kostenteiler Nachverhandlungen geführt. Dabei konnte erreicht werden, dass die Gemeinde Bauma einen maximalen Kostenanteil von je CHF 150'000.00 für die zwei Eingangstore zu tragen hat und die Baudirektion des Kantons Zürich die Kosten für den geschützten Fussgängerübergang im Bereich Restaurant Heimat übernimmt. Daraus resultiert ein maximaler Kostenanteil der Gemeinde von CHF 300'000.00. Vorbehältlich der Kreditgenehmigung durch die Gemeindeversammlung hat der Gemeinderat dem Kostenteiler zugestimmt.

Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland: historische Bahnhofshalle Bauma
2009 hat der Gemeinderat dem Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland (DVZO) CHF 70'000.00 als Beitrag an die Errichtung der historischen Bahnhofshalle Bauma zugesagt. CHF 20'000.00 waren an die Voraussetzung geknüpft, dass im Zeitpunkt der Fertigstellung der Bahnhofshalle das Bauvorhaben noch nicht vollständig finanziert sein wird. Der DVZO hat dem Gemeinderat die Bauabrechnung der 2015 eingeweihten Bahnhofshalle unterbreitet. Diese weist bei Gesamtkosten von CHF 5'581'182.59 eine Unterfinanzierung von CHF 300'959.79 aus. Die Voraussetzungen für die Ausrichtung des zugesicherten Beitrages von CHF 20'000.00 sind damit erfüllt.

Machbarkeitsstudie Wärmeverbund Bauma
Bereits mehrfach hat sich der Gemeinderat mit der Machbarkeit eines Holz-Wärmeverbundes befasst. Die im 2018 der Holzenergie Schweiz in Auftrag gegebene und mit vertieften Abklärungen betreffend Trägerschaft, Chancen-Risiken-Analyse, Meilensteinplanung sowie mit Abklärungen betreffend der Finanzierung und möglicher Beiträge Dritter ergänzte Studie liegt vor. Die Studie zeigt, dass ein Wärmeverbund mit wenigen Grossverbrauchern und einem eher kleinen Leitungsnetz grundsätzlich rentabel betrieben werden kann. Analog anderen vergleichbaren Verbünden soll eine mehrheitlich private Trägerschaft angestrebt werden. Als nächster Schritt ist eine Informationsveranstaltung für Waldeigentümer und weitere Interessierte vorgesehen.

ARA Bauma; Dienstleistungsvertrag mit der Gemeinde Fischenthal
Seit dem Anschluss der ARA Fischenthal an die ARA Bauma betreuen die Klärwerkfachpersonen der Gemeinde Bauma nebst den Entwässerungsanlagen auf dem Gemeindegebiet Bauma gegen Verrechnung auch die Kanalisationsanlagen der Gemeinde Fischenthal. Zur klaren Regelung der Zusammenarbeit wurde ein Dienstleistungsvertrag mit der Gemeinde Fischenthal erarbeitet. Die durch die Mitarbeitenden der ARA Bauma für die Gemeinde Fischenthal zu leistenden Arbeiten wurden detailliert umschrieben, die Entschädigung festgelegt und der notwendige Stellenbedarf für Fischenthal und Bauma ermittelt. Der Dienstleistungsvertrag und die notwendige Stellenplanerhöhung werden der Gemeindeversammlung vom 18. März 2019 unterbreitet.

Haustafeln an historischen Gebäuden
Die Chronikkommission wird nächstens an vorerst 22 historischen Gebäuden in Bauma Haustafeln anbringen. Zur Geschichte des Gebäudes werden jeweils drei bis vier Informationen publiziert. Ein zusätzlich erstellter farbiger und ansprechender Faltprospekt führt interessierte Personen durch das Dorf Bauma und weist auf weiteres Sehenswertes hin. Für das Vorhaben sind CHF 6'000.00 budgetiert.

Postautoaffäre: Rückerstattung zu viel bezahlter Beiträge
Die Gemeinde Bauma hat als Rückerstattung für zu viel bezahlte Beiträge im Nachgang zur Postautoaffäre von der Post Auto Schweiz AG CHF 11'812.60 erhalten.

Kündigung des Abteilungsleiters Finanzen
Rolf Huber, Abteilungsleiter Finanzen, hat sein Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit aus persönlichen Gründen gekündigt und tritt kurzfristig aus der Gemeindeverwaltung aus. Der Gemeinderat hat die Stelle umgehend neu ausgeschrieben. Bis zur Neubesetzung der Stelle wird die Vakanz mit Springereinsätzen überbrückt.


Dokument Kurzmitteilungen (pdf, 94.2 kB)


Datum der Neuigkeit 24. Jan. 2019
  zur Übersicht