Willkommen auf der Website der Gemeinde Bauma



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Wechsel des bfu-Sicherheitsdelegierten

Seit seinem Rücktritt aus dem Gemeinderat war Werner Graf Sicherheitsdelegierter der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) in der Gemeinde. Diese Aufgabe übernimmt per 1. Januar 2014 der Abteilungsleiter Sicherheit+Soziales. Die bfu-Sicher-heitsdelegierten sollen in den Gemeinden Unfallrisiken erkennen und mit den bfu-Fachexperten Massnahmen vorschlagen.

Sicherheitsrisiken gibt es in einer Gemeinde an allen Ecken und Enden: Im Strassenverkehr, im Haushalt, auf Spielplätzen und Sportanlagen oder bei der Ausübung von Freizeitaktivitäten. Die Sicherheitsdelegierten der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) sind beauftragt und geschult, Risiken zu erkennen und Massnahmen zur Beseitigung oder Reduzierung vorzuschlagen. Dabei werden die Delegierten von bfu-Fachexperten unterstützt.

Der ehemalige Gemeinderat Werner Graf war von 2006 bis 2013 als bfu-Sicherheitsdelegierter tätig. In dieser Zeit informierte und sensibilisierte er, suchte nach Lösungen und begleitete Umsetzungsmassnahmen. Der Gemeinderat dankt Werner Graf für die gewissenhafte und zielgerichtete Ausübung des Amtes.

Als Nachfolger hat der Gemeinderat Yves Garessus, Abteilungsleiter Sicherheit+Soziales der Gemeindeverwaltung, bestimmt. Der neue bfu-Sicherheitsbeauftragte ist bereits als Sicher-heitsbeauftragter (SIBE) für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz zuständig und wird in den kommenden Wochen und Monaten die Schulungen der Beratungsstelle für Unfallverhütung besuchen. Der Gemeinderat wünscht Yves Garessus für die Aufgabe viel Erfolg.

Dokument Medienmitteilung 19.02.2014: Wechsel des bfu-Sicherheitsdelegierten (pdf, 64.6 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Feb. 2014